Samstag, 31. Dezember 2016

[Buchrezension] Stella Conrad - Geständnisse einer Fernsehköchin

Geständnisse einer Fernsehköchin -ebook-

Inhalt:
Melina ist Schauspielerin – na ja, zumindest „eigentlich“. Tatsächlich läuft ihre Karriere alles andere als gut und ihre Agentin droht, sie vor die Tür zu setzen. Deswegen stürzt sich Melina mit Feuereifer in das nächste Cas
ting und bekommt prompt den Job: Sie soll die neue Star-Fernsehköchin mimen. Das Problem dabei? Sie kann überhaupt nicht kochen und seit einem Unfall noch dazu weder schmecken noch riechen. Ob der grummelige Koch Luke, der Melina als Coach zur Seite gestellt wird, ihr in dieser vertrackten Lage noch helfen kann?

Meine Meinung:
Stella Conrad... Ein Name, der mir bis jetzt unbekannt war. Doch ich weiß wer dahinter steckt und das hat mich natürlich gleich neugierig gemacht. Zurecht, wie ich nun feststellen konnte.

Mit diesem Buch hat Stella Conrad die perfekte Abendlektüre geschaffen. Ich habe mich gleich wohlgefühlt, mit Melina und ihren Freunden. Melina ist so ein lieber Mensch. Da wundert man sich ja schon, dass sie nicht wirklich einen Fuß auf den Boden bekommen will. Schade... Wirklich...

Bei ihr geht aber auch wirklich alles schief. Fernsehköchin... Ne... Das kann man sich bei ihr gar nicht vorstellen, wenn man sie mal kennt. Dementsprechend turbulent und lustig ist die ganze Geschichte.

Jedes Mal, wenn man sich dachte, dass nichts mehr kommen kann, kommt wieder eine andere Situation um die Ecke, die die ganze Sache noch komischer gestaltet. Wirklich gut gemacht.

Der Schreibstil ist typsich gut für einen Abend auf der Couch in der Decke, bei einem guten Tee, wenn man einfach nur entspannen und den Tag hinter sich lassen möchte.

Für mich war das Buch ideal um abzuschalten, weshalb ich das Buch gerne weiter empfehle. Ich bin mir sicher, dass ich noch das ein oder andere Buch von Stella Conrad in die Hand nehmen werde.

Fazit:
Auf jeden Fall zu empfehlen.