Dienstag, 29. März 2016

[Buchrezension] Stacy Eldredge - Werden wie du mich siehst - für junge Frauen

Werden wie du mich siehst - für junge Frauen-Taschenbuch-

Inhalt:
Wie findest du heraus, was du mit deinem Leben anfangen sollst? Kümmert es wirklich jemanden, wie es dir im tiefsten Inneren geht? Stacy Eldredge versteht deine Zweifel, Ängste, Fragen und Kämpfe, mit denen du immer wieder zu tun hast. Denn sie hat all das selbst durchgemacht! Mit diesem Buch möchte sie dir helfen, die Lügen zu entlarven, denen du ständig und überall begegnest - die Lügen, die dir einflüstern wollen, dass du schöner, besser, liebenswerter sein musst. Stacys Botschaft lautet: Gott sieht dich als wunderbaren und liebenswerten Menschen. Jetzt und hier. Lass dir helfen, die Wahrheit über dich herauszufinden: dass nämlich Gottes Handschrift in deinem Leben zu finden ist. Dass er dich liebt und du ihm vertrauen kannst. Und dass er, dein Schöpfer, einen einzigartigen Traum für dein Leben hat.

Meine Meinung:
Mit diesem Buch hat Stacy Eldredge wirklich einen Schatz für junge Frauen erschaffen.

Junge Frauen ist ja doch ein recht dehnbarer Begriff, da kann man sich viel drunter vorstellen. Meiner Meinung nach, ist dieses Buch perfekt für Mädls, die sich gerade in der Pupertät befinden. Sie werden hier ziemlich oft angesprochen, aber auch für "älter" Mädls :) kann dieses Buch sehr hilfreich sein.

Stacy Eldredge erzählt von ihrem Leben und wie sie mit den schwierigsten Situationen klar gekommen ist. Sie hat damit einen Ratgeber erschaffen der nicht nur Mut macht, da gezeigt wird, dass man nicht allein ist, nein, sie zeigt auch Lösungen auf und versucht ein wenig Mutter für alle zu spielen, indem sie zeigt, worauf man achten sollte.

Ich finde diese Frau wirklich wahnsinnig bewundernswert. Eltern, die nicht mit ihr zufrieden waren, so wie sie war, sondern immer noch mehr aus ihr heraus holen wollten. Die Jungs waren auch nicht immer ein Segen, so dass man eigentlich schon ziemlich an sich zweifeln kann.

Doch sie hat sich immer wieder aufgerafft, ist aufgestanden, als sie am Boden lag und nun will sie diese Kraft auch an andere junge Frauen weitergeben und ihnen Mut machen.

Ein sehr schön geschriebenes Buch, das muss man wirklich sagen. Die Autorin spricht die Leser direkt an, wodurch man sich gleich von Anfang an wahnsinnig wohl fühlt und ihr auch wirklich abnimmt, was sie schreibt.

Ich bin so überwältigt, dass ich gar nicht mehr schreiben möchte. Nur noch, dass dieses Buch auf jeden Fall gelesen werden muss!

Fazit:
Definitiv zu empfehlen.

[Buchrezension] Lotte Minck - Cool im Pool

Cool im Pool-Taschenbuch-

Inhalt:
Loretta Luchs in ihrem neuen Fall: Eine geplatzte Hochzeit, ein schwuler Brautvater und mittendrin ein Toter im Pool. Die Revier-Kriminalistin wider Willen muss mit vollem Einsatz ran! Tiefschwarzer Humor trifft auf Ruhrpott-Chaos – eine Mischung, die ins Zwerchfell geht.

Meine Meinung:
Eins hasse ich an Reihen, mir fällt es von Band zu Band immer schwerer, eine Rezension zu schreiben. Ich kann mich ja schlecht immer und immer wieder wiederholen, oder???

Ok... Ein bisschen was kann ich ja sagen, Lotte Minck ist mittlerweile für mich zur Pflichlektüre geworden, da ich einfach wissen will, welche neuen Abenteuer Loretta und ihre Freunde erleben.

Der Schreibstil ist und bleibt genial. Die Seiten fliegen nur so dahin und man kommt viel zu schnell ans Ende. Viel schneller, als einem lieb ist.

Jedes Mal haben wir es mit einer neuen Art von Tag zu tun, es wird nie langweilig. Auch wenn man denkt, dass man den Mörder hat, kann man sich nie sicher sein, dass die Vermutung auch wirklich richtig ist, denn Lotte ist immer wieder für Überraschungen gut.

Lasst euch also entführen in die Welt der Loretta, ihr werdet nicht enttäuscht werden.

Fazit:
Unbedingt lesen!