Mittwoch, 17. Juni 2015

[Buchrezension] Fanny Schönau - Herzklopfen und Hüttenzauber

Herzklopfen und Hüttenzauber-Taschenbuch-

Inhalt:
Das Glück wohnt auf dem Berg! Eine Ungerechtigkeit! Während ihre Geschwister bei der vorgezogenen Erbrunde absahnen, wird die alleinerziehende Journalistin Heidi mit einer windschiefen Hütte auf der Sausteigalm abgespeist. Nicht mal ein Verkauf kommt infrage, weil dort die alte Zita, die Großgroßirgendwas-Cousine ihres Vaters haust - auf Lebenszeit. Heidi beschließt, der Erbschaft einen Besuch ab
zustatten. Der Plan: Zita zum Auszug bewegen und die Hütte verscherbeln - und nebenbei, Plan 2, den so attraktiven wie beziehungsunfähigen Fred zu einem romantischen Bergwochenende überreden. Hat man ja schon gehört, dass die geringe Sauerstoffzufuhr da oben beziehungsstiftend sein kann. Blöd nur, dass sich das Leben nicht an Pläne hält. Schon gar nicht an die von Heidi ...

Meine Meinung:
Bei diesem Buch hatte ich schon eine Ahnung, was auf mich zukommt. So wusste ich, mit welchem Humor ich mich befassen muss. Tja... Was soll man sagen... Ich bin auf keinen Fall enttäuscht worden, denn der Humor, der hier an den Tag gelegt wird, hat absolut etwas mit mir zu tun :)

Der Schreibstil der Autorin hat eine Leichtigkeit, wie sie mir gut gefällt. Sie kommt mit ländlichem Charme daher, den sie vor allem in der Person Zita verkörpert. Zita ist so der typische Oma-Charakter. Auf der einen Seite total zickig, auf der andern Seite aber total lieb. Das muss man eben nur entdecken. Oder ist sie vielleicht doch ganz anders?

Mir gefällt die Idee, eine typische Stadt-Frau aufs Land zu bringen. Und da Land ja noch nicht genug ist, nehmen wir eben eine von der Außenwelt abgeschiedene Berghütte. Ob das überhaupt gut gehen kann?

Die Geschichte ist turbulent, amüsant und einfach toll. Da ich die Berge liebe (wenn ich nicht unbedingt selber raufsteigen muss), konnte ich mich total in die Geschichte einfühlen. Mit dem Dialekt hatte ich natürlich auch absolut keine Probleme, da ich aus Bayern komme. Also, was will ich noch mehr?

Ich hätte noch unendlich lange weiterlesen können, denn das Buch wird einfach nicht langweilig. Da kann man eigentlich nur hoffen, dass Fanny Schönau nie aufhört zu schreiben und wir bald wieder mit solch einer amüsanten Geschichte versorgt werden.

Fazit:
Auf jeden Fall empfehlenswert!!!