Sonntag, 29. November 2015

[Buchrezension] Jan Böhmermann - Alles, alles über Deutschland

Alles, alles über Deutschland-Taschenbuch-

Inhalt:
Vorhang auf für Jan Böhmermann! Immer mehr Deutsche haben immer weniger Ahnung von ihrem Heimatland und werden deshalb in die Hände radikaler Splitterparteien (z.B. FDP) getrieben. Doch jetzt kommt Hilfe: Dieses hochmodern
e Lehrbuch ersetzt sechs bis vierzehn Jahre Schule und erklärt die Bundesrepublik Deutschland ganz ohne anstrengende Fachbegriffe, verwirrende Schachtelsätze und umständliche Lehnwörter wie z.B. 'Austerität' oder 'Gentrifizierung', dafür aber mit einer Extraportion Witz und Augenzwinkern. In Zusammenarbeit mit renommierten Parawissenschaftlern und prominenten Gastautoren wie Katrin Bauerfeind oder Martin Sonneborn destilliert Autor Jan Böhmermann 2000 Jahre deutsche Geschichte auf exakt 272 Seiten und beweist: Deutschland ist zwar komplizierter, aber sieben Mal lustiger, als Bild und RTL uns glauben machen wollen.

Meine Meinung:
Puh... Also hier muss man wirklich teilweise schlucken, wenn man das Buch liest. Soviel Humor kann man ja fast gar nicht ertragen, das ist schon fast zu viel des Guten :)

Anfangs dachte ich noch nicht, dass wir es hier mit einem soooo lustigen Buch zu tun haben, doch ich wurde eines besseren belehrt.

Die erste Seite lies mich schlucken. So habe ich das Buch einen Tag nach dem Tod von Helmus Schmidt zu lesen begonnen. Tja... Und genau auf den ersten Seiten wurde noch über ihn geschrieben, so nach dem Motto "Stand heute lebt er noch". Puh... Da schaut man erst einmal doof, wenn man das liest.

Auf den nächsten Seiten wird einem Deutschand erklärt, aber natürlich auf lustige Art und Weise. So bekommen wir erst einmal den Aufbau Deutschlans erklärt. Welche Bundesländer haben wir, und so weiter und so fort. Hier spricht man von Heimatkunde.

Weitere Blöcke sind Geschichte, Sozialkunde, Politik, Erdkunde und Kunst. Um hier komplett durchsteigen zu können und auch den Humor zu verstehen, braucht man ein bisschen Wissen, sonst wird man leicht ein bisschen im Dunkel stehen. Aber ich denke, dass sich niemand dieses Buch geben wird.

Was ich sehr, sehr amüsant finde, sind die abschließenden "Tests" am Ende der Kapitel. Hier soll noch einmal das Wissen abgeprüft werden.

Alles in allem finde ich dieses Buch wirklich gelungen. Es bringt einem einen kurzweiligen Leseabend und kann einem das ein oder andere Lächeln auf die Lippen zaubern.

Fazit:
Auf jeden Fall zu empfehlen.

Donnerstag, 26. November 2015

[Buchrezension] Sina Müller - Lena in Love - Tanz mit mir

Lena in love - Tanz mit mir-ebook-

Inhalt:
Der Auftakt der neuen Young-Adult-Reihe "Ein bisschen verliebt sein, geht nicht" Tanzen – Leben – Lieben: Lena ist bei
allem mit Leidenschaft dabei. Ein letztes Schuljahr trennt sie noch von ihrem großen Traum, an der Motion Dance Academy eine Tanzausbildung zu beginnen. Ein Jahr, in dem die Sechzehnjährige nach ihrer verkorksten Beziehung mit Ben die großen Liebe finden möchte. Sunnyboy Luca hat dabei Traummannqualitäten: charmant, zuvorkommend und zärtlich. Es könnte so einfach sein, wenn da nicht noch Lucas Zwillingsbruder Noah wäre, der Lenas Gefühle gehörig durcheinander bringt. »Lena in love – Tanz mit mir« ist der Auftakt der Young-Adult-Reihe um die angehende Tänzerin Lena und ihrer Suche nach den großen Gefühlen.

Meine Meinung:
Ein toller Auftakt einer Reihe, das kann man hier definitiv sagen.

Ich habe mich sofort mit Lena angefreundet. Sie ist ein normales, bodenständiges Mädchen, welches sich nicht überschätzt, trotzdem aber weiß, wie sie auf andere wirkt. Somit kann man sagen, sie hat ein gesundes Selbstvertrauen, nicht zu viel, nicht zu wenig.

Noah und Lucas, Zwillinge, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Einer der Sunnyboy, der andere das Sportass. Das sind die beiden Eigenschaften, die beide am ehesten klassifizieren, ich denke das trifft es recht gut.

Den Schreibstil von Sina Müller durfte ich schon in zwei andern Büchern kennen lernen, somit wusste ich auch, auf was ich mich einlasse. Das war auch der Grund, dass ich mich so gefreut habe, weil sie ein neues Buch veröffentlicht hat.

Man kann in die Seiten eintauchen, kann mit den Protagonisten mitfiebern und sich freuen, wenn mal gute Nachrichten verzeichnet werden können. Manchmal habe ich das Gefühl, ich müsste jetzt direkt in das Buch rein und beispielsweise Anne (Lenas Freundin) mal gehörig die Meinung geigen. Sie ist eine Person, mit der ich gar nicht klar komme. Das nur mal so am Rande :)

Alles in allem haben wir hier einen sehr guten Young-Adult-Roman und ich kann mit guten Gewissen sagen, dass ich es weiterempfehlen kann. Der Schluss war jetzt nicht so meins, da ich mit dem Cliffhanger nicht klar komme :) Wie kann es sein, dass man so im Ungewissen leben muss, wie es weiter geht :)

Fazit:
Unbedingt lesen.

Montag, 23. November 2015

[Buchrezension] Lotte Minck - Tote Hippe an der Strippe

Tote Hippe an der Strippe-Taschenbuch-

Inhalt:
Bisher hat Loretta die Arbeit an der Sexhotline immer Spaß gemacht, aber seit Belinda und Jeanette dort arbeiten, herrscht eine andere Stimmung. Den Grund dafür erfahren Loretta und Erwin, als Chef Dennis sie verzweifelt um Hilfe bittet: Er wird massiv unter Druck gesetzt, binnen vier Wochen sein Personal durch 'professionelle' Damen zu ersetzen. Damen wie Belinda und Jeanette, die über die Hotline Freier für einen Puff akquirieren. Zweimal wurde Dennis bereits zusammengeschlagen, seine Scheune ging in Flammen auf und – für ihn das Schlimmste – fünf seiner sechs geliebten Zwergseidenhühner wurden brutal abgeschlachtet. Die 'SoKo Hühnerhof' schickt erst Freundin Bärbel, dann Loretta undercover ins Rennen. Und plötzlich eskalieren die Ereignisse.

Meine Meinung:
Tja... Es gibt hier eigentlich nicht viel zu sagen. Am besten liest an sich meine anderen Loretta-Krimi-Rezensionen durch und es ist alles gesagt. Ich bin immer noch begeistert vom Schreibstil, von den Personen, von der Handlung, und, und, und... Man kann einfach nicht enttäuscht sein, wenn Lotte Minck dahinter steht. Das ist auf jeden Fall Programm.

Ich könnte mich bei manchen Szenen einfach nur kugeln, das ist der Wahnsinn. Da muss man einfach nur lachen. Da gibt es Situationen, die man sich im kühnsten Traum nicht vorstellen kann. Die Personen sind alle so verschieden, dass sie einfach zusammen passen müssen. Auch, wenn ich manchmal den Eindruck habe, dass ich alle in und auswendig kenne, überraschen sie mich immer wieder aufs Neue!

Vielen lieben Dank, dass ich wieder dabei sein durfte und Loretta auch bei ihrem neuen Abenteuer begleiten durfte. Ich freue mich schon auf viele weitere Storys.

Wie gesagt, es gibt eigentlich nicht viel zu sagen, außer: UNBEDINGT LESEN!!!!