Donnerstag, 16. Oktober 2014

[Buchrezension] Elisabeth Mittelstädt - Ein Hauch vom Himmel

Ein Hauch vom Himmel-gebundene Ausgabe-

Inhalt:
Wenige Verluste schmerzen so sehr wie der Tod eines geliebten Menschen. Dieses Buch leitet den Leser behutsam auf dem Weg des heilsamen Trauerns. Mitfühlende, weise Autoren schenken Hoff nung und helfen, die verschiedenen Phasen der Trauer zu verstehen. Sie schreiben nicht aus der Theorie, sondern berichten von ihren eigenen Erfahrungen. Sie wissen, wie Trauer sich anfühlt – und halten dennoch daran fest, dass Gottes Trost real ist. Sie erzählen, wie Gott sie im Schmerz getragen und ihnen nach der Trauer das Tor der Hoff nung geöff net hat. Auch praktische Fragen werden angesprochen: Wie kan
n ich Sorgen bekämpfen, die mit dem Verlust der geliebten Person zusammenhängen? Wie kann ich Kinder auf der Reise durch die Trauer begleiten? Das Buch eignet sich sehr gut als Geschenk für trauernde Familienmitglieder und Freunde, mit dem der Schenkende seine Zuneigung und Anteilnahme zum Ausdruck bringen kann.

Meine Meinung:
Mit diesem Buch hat Elisabeth Mittelstädt ein Buch geschaffen, welches zum Nachdenken anregt, einem aber genausogut Trost und Kraft spendet. Wenn man einen lieben Menschen verloren hat, fällt man erst einmal in ein großes Loch. Dieses wieder zu füllen ist absolut nicht einfach. Doch mit diesem Buch wird einem auf jeden Fall geholfen!

Viele Geschichten, über viele verschiedene Menschen, doch alle haben eins gemeinsam, sie haben einen lieben Menschen verloren, der sie auf ihrem Weg begleitet hat. Mit diesem Verlust geht jeder anders um. Elisabeth Mittelstädt zeigt nicht nur, wie die Betroffen selbst mit der Trauer umgehen können, sondern auch, wie Freunde und Bekannte auf sie zugehen sollen.

Auch die verschiedenen Zitate aus der Bibel bringen uns die Geschichten näher, sie stellen eine Verbindung zum Jetzt dar. Wirklich toll gelöst muss ich sagen.

Dieses Buch ist ein Schatz, welcher es wert ist geschätzt zu werden.

Oft sind mir beim Lesen der einzelnen Geschichten die Tränen gekommen, da ich einfach so berührt war, welches Leid die Menschen doch über sich ergehen lassen müssen. Doch durch die Hilfe durch Gott und den Glauben an ihn, haben es alle geschafft, ihr Leben weiter zu leben.

Fazit:
Sehr berührend und hilfreich zugleich.


5 von 5 Katzen