Dienstag, 16. September 2014

[Buchrezension] Kartin Koppold - Hochzeitsküsse und Pistolen

Hochzeitsküsse und Pistolen-ebook-

Inhalt:
Ein Mord im beschaulichen Örtchen Wilbury on the Woods – das gab’s noch nie! Nur wenige Tage, bevor Cathy ihre große Liebe heiratet, stolpert sie auf der Ruine von Glenford Castle über die Leiche der Postbotin Veronica. Was aber noch viel schlimmer ist - Cathys zukünftiger Bräutigam, der ortsansässige Polizist, soll den Fall übernehmen und ihn so schnell wie möglich aufklären. Damit ihre Flitterwochen nicht
ins Wasser fallen, sieht Cathy sich gezwungen, ihm tatkräftig unter die Arme zu greifen. Verdächtige gibt es auch mehr als genug, denn das Opfer war eine boshafte Klatschtante. Leider hat Cathy jedoch so gar keine Erfahrung in Sachen polizeilicher Ermittlungen. Kein Wunder, dass sie ihrem Verlobten immer wieder in die Quere kommt – und auch der Mörder bald auf sie aufmerksam wird.

Meine Meinung:
Ich kannte Katrin Koppold bis jetzt nur von Sehnsucht mit Zimtsternen. Als ich erfahren habe, dass sie nun auch in die Krimiszene einsteigt, war ich natürlich gleich interessiert. Die Kombi mit Chicklit machte es dann noch perfekt. Tja... Und was soll ich sagen, ich wurde keine Sekunde enttäuscht.

Mit viel Humor und Witz wurden die Protagonisten in diesem Buch vorgestellt. Allen voran Cathy, die kurz vor ihrer Hochzeit steht. Die steht natürlich im Mittelpunkt, wäre da nicht so eine blöde Leiche, über die Cathy stolpert. Schnell ist die Hochzeit vergessen und das Ermitteln geht los.

Die Art des Ermittelns, macht sie mit einer Tollpatschigkeit, dass es schon wieder süß ist. Sie ist einfach keine Expertin, schafft es aber doch auf ungewöhnliche Art und Weise an verschiedene Informationen zu kommen. Manchmal hilft es einfach, wenn man ein kleines Naivchen ist. Auch, wenn man sich nur so gibt :)

Aber auch die Personen, die sich um sie herum befinden, habe ich ins Herz geschlossen. Sei es ihre liebe Freundin, die alles mitmacht, nur damit Cathy Ruhe gibt. Auch, wenn die Ideen ab und zu total unsinnig sind. Macht nichts... Solange man Spaß hat, ist alles erlaubt. Und solange der liebe Simon nichts erfährt, sowieso :)

Auch in diesem Buch, hat mich Katrin Koppold mit ihrem Schreibstil verzaubert. Man kann das Buch gar nicht aus der Hand legen, denn die Seiten fliegen nur so dahin. Immer wieder wird eine neue Handlung eingebaut, die einen neugierig macht. So kommt man schneller an das Ende des Buches, als einem lieb ist. Gerne hätte ich noch mehr von Cathy gelesen, aber soweit ich weiß, ist schon eine Fortsetzung geplant.

Fazit:
Ich kann es kaum erwarten, mehr von Cathy lesen zu dürfen. 


5 von 5 Katzen